Alltag mit Kindern

„Ich will keine Zähneputzen“ sagte dein Kleinkind?

0
(0)

„Oh je, das kenne ich !!“ , dankst du dir gerade?

In diesem Beitrag erfährst du meine Tricks, wie dies kein tägliches Drama wird. Ich erkläre dir, wie du aus einem „NEIN“ ein „JA“ bekommst, und das mit Leichtigkeit! Es wird also interessant !

Warum soll dein Kind überhaupt Zähneputzen?

Wichtig ist zunächst, dass du dir klar machst, warum dein Kind seine Zähne putzen soll!

KLAR!

Es soll gesunde Zähne haben, im besten Fall sein Leben lang! Doch genau das, musst du deinem Kleinkind oder auch Kind vermitteln! Gesundheit ist ja vorerst nicht greifbar für Kinder! Deswegen ein umso bedeutenderes Thema! Sowohl für dich zu Hause als auch im Kindergarten!

 

Hier der Hinweis für meine komplette Webseite:

Kaufst du etwas über meine erstellten Links, erhalte ich eine kleine Provision. Ganz wichtig für dich ist : Du bezahlst trotzdem nichts oben drauf! So kann ich dir gute Tipps geben und weiterhin für dich Blogbeiträge schreiben die dir unglaublich helfen. Danke für deine Unterstützung!!!

 

Wie bringe ich meinem Kleinkind bei, dass Zähneputzen wichtig ist?

An der Stelle möchte ich dir ein ganz tolles Buch empfehlen, welches auf kindgerechte Weise erklärt, warum Zähneputzen wichtig ist! Auch  für Baby´s sollte es selbstverständlich erklärt werden, auch wenn sie es noch nicht verstehen. Bleib am Ball und kommuniziere mit deinem 
Kind, lies Bücher und erkläre viel!

„Ich möchte, dass du gesund bleibst und dazu gehören auch deine Zähne! Kann es jetzt losgehen?“

Du bist als Elternteil dafür verantwortlich, dass dein Kind gesund bleibt! Also mache dies auch deutlich. Sollte dein Kind diese Frage mit JA beantworten, könnt ihr loslegen das Zahnputzfest zu feiern!

In einigen Fällen kann es natürlich auch zum NEIN kommen !Aber dies ist kein Grund, aufzugeben! Hier ist „Ursachenforschung“ angesagt!

Warum sagt dein Kind nein? 

Ein Bedürfnis deines Kindes ist nicht gestillt! Und deine Aufgabe ist es, herauszufinden welches Bedürfnis es ist! Aus einem NEIN kann so ganz schnell ein JA werden!

Braucht dein Kind NÄHE ? Putzt gemeinsam, dein Kind kann sich auf deinen Schoß setzen als Beispiel!

Braucht dein Kind VERSTÄNDNIS weil es gerade eigentlich schon sehr müde ist? Biete zum Beispiel an, deinem Kind die Zähne zu putzen und dein Kind darf entspannen und schon die Augen schließen, mit dem Kuscheltier kuscheln und du singst vielleicht sogar ein Schlaflied!

Du bleibst also klar in deiner Aussage aber die Spielregeln könnt ihr gemeinsam bestimmen! Hat dein Kind Mitspracherecht wirst du sehen, läuft alles viel entspannter! Dein Kind muss natürlich auch merken, dass dir Zähneputzen wichtig ist, denn du bist ein Vorbild für dein Kind! Zeig mit Freude und Energie wie du deine Zähne putz und betone, dass dir gesunde Zähne wichtig sind!

 

Wie kann ich meinem Kind spielerisch das Zähneputzen näher bringen?

Ich verlinke dir gern einige Bücher  ( Affiliate-Links) die ich gelesen habe und wirklich hilfreich fand! Für mich waren sie der Schlüssel zu einem entspannteren Umgang mit meinem Kind und auch für mein Kind! Sie sie möglichst in Verbindung zum Zähneputzen an! So kannst du leicht einen Bezug für dein Kind herstellen und kommst so ohne Drama sondern mit Leichtigkeit in die Situation! Es wird natürlich immer mal wieder einen Abend oder Morgen nicht so gut laufen, das sollte dir klar sein! Jedoch kannst du für dich daraus eine Strategie entwickeln, die dich in diesen Situationen entspannt bleiben lässt! Denke immer daran, dass Bedürfnis deines Kindes hinter dem „NEIN“ zu suchen! Dein Kleinkind/ Kind fühlt sich gehört und gesehen und kann dann eher mit dir in einen Kompromiss gelangen! Und das ist doch genau das, was wir wollen, nicht wahr?

Also hier nun meine 3 Lieblingsbücher zum Thema, die wir zu Hause immer in Benutzung haben! Also eine absolute Kaufempfehlung von mir für dich!

 

  1. Mein Kind selbstbewusst und stark!
  2. Artgerecht – Das andere Babybuch!
  3. Erziehen ohne Schimpfen!

Du suchst noch weitere Tipps zum Thema Zähneputzen ?!

In diesem Beitrag findest du noch weitere Tipps! Also schau unbedingt mal rüber und lies, welche Tricks ich noch anwende. Wie sagt man so schön? „Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht!“

 

Ich hoffe, meine Tipps für mehr Leichtigkeit in dieser manchmal schon sehr stressigen Situation waren so hilfreich für dich, dass du diese gleich heute umsetzen möchtest. Es kann doch wirklich einfach sein! Es bedarf etwas Übung und schon musst du nicht mehr vorher schon Angst vor dem Abend haben 😉

Bis zum nächsten Beitrag also!

 

Solltest du meinen Newsletter noch nicht haben, melde dich unbedingt an. Du bekommst ein grandioses Workbook für 0€ nach der Anmeldung zugeschickt!

 



Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ergoling

Ich helfe dir, Probleme mit deinem Kind zu lösen, Entwicklung deines Kindes zu verstehen und biete dir Alltagstipps!

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.